banner inside 01 it

La Chimera - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

IT/CH/FR 2023, 131 min.
regia: Alice Rohrwacher
con: Josh O'Connor, Carol Duarte, Vincenzo Nemolato, Alba Rohrwacher, Isabella Rossellini

Ognuno insegue la propria chimera senza mai riuscire ad afferrarla. Per alcuni è un sogno di soldi facili, per altri la ricerca di un amore passato. Tornato nella cittadina in cui abita sul Mar Tirreno, il giovane archeologo inglese Arthur ritrova la sua banda di tombaroli, trafficanti illegali di meraviglie archeologiche etrusche. Arthur ha un dono che mette al servizio dei suoi amici banditi: sente il vuoto. Il vuoto della terra in cui giacciono le vestigia di un mondo passato. Lo stesso vuoto lasciato in lui dal ricordo del suo amore perduto, Beniamina.

Uno sguardo sognante sul mondo. L’opera più affascinante, misteriosa e profonda di Alice Rohrwacher. Con un eccellente Josh O’Connor.

Alice Rohrwacher continua a scavare mirabilmente nelle pieghe di un cinema sospeso, tra la natura e il progresso, tra la vita e la morte, tra il visibile e l’invisibile. Con un eccellente Josh O’Connor.

Contatti :

Date e orari evento :

Potrebbe interessarti anche :

  • AT/DE 2023, 104 Min. Regie: Adrian Goiginger mit: Voodoo Jürgens, Ben Winkler, Agnes Hausmann, Nicole Beutler Der erfolglose Musiker Erich „Rickerl“ Bohacek schreibt seit Jahren an seinem ersten Album. Doch es fehlt ihm an Mut und Konsequenz, seiner Leidenschaft zu folgen und in der Musikszene Fuß zu fassen. Um sich über Wasser zu halten, arbeitet er als Totengräber, zieht mit seiner Gitarre durch die Wiener Beisln, tritt als Hochzeitssänger auf und versucht verzweifelt, seinem Sohn Dominik ein guter Vater zu sein. Doch Rickerl ist ein chaotischer Freigeist und steht sich selbst und seinem Glück im Weg. Voodoo Jürgens und dessen Songs, die eng mit der Handlung verknüpft sind, verleihen RICKERL seine musikalische Seele. Mit Wirtshausschmäh und viel Lokalkolorit taucht Regisseur Adrian Goiginger tief in das Wiener (Nacht-)Leben ein und erzählt dabei eine berührende Vater-Sohn-Geschichte. „Eine melancholisch-humorvolle Hommage an Wien und den Austropop“ (Filmladen)
  • AT/DE 2023, 104 Min. Regie: Adrian Goiginger mit: Voodoo Jürgens, Ben Winkler, Agnes Hausmann, Nicole Beutler Der erfolglose Musiker Erich „Rickerl“ Bohacek schreibt seit Jahren an seinem ersten Album. Doch es fehlt ihm an Mut und Konsequenz, seiner Leidenschaft zu folgen und in der Musikszene Fuß zu fassen. Um sich über Wasser zu halten, arbeitet er als Totengräber, zieht mit seiner Gitarre durch die Wiener Beisln, tritt als Hochzeitssänger auf und versucht verzweifelt, seinem Sohn Dominik ein guter Vater zu sein. Doch Rickerl ist ein chaotischer Freigeist und steht sich selbst und seinem Glück im Weg. Voodoo Jürgens und dessen Songs, die eng mit der Handlung verknüpft sind, verleihen RICKERL seine musikalische Seele. Mit Wirtshausschmäh und viel Lokalkolorit taucht Regisseur Adrian Goiginger tief in das Wiener (Nacht-)Leben ein und erzählt dabei eine berührende Vater-Sohn-Geschichte. „Eine melancholisch-humorvolle Hommage an Wien und den Austropop“ (Filmladen)
  • IE 2022, 95 Min. Regie: Colm Bairéad mit: Catherine Clinch, Carrie Crowley, Andrew Bennet, Michael Patric, Kate Nic Chonaonaigh, Joan Sheeny Die neunjährige Cáit ist ein schweigsames Mädchen. In ihrem Elternhaus fühlt sie sich unter ihren vier Geschwistern, einem fluchenden Vater und einer hilflosen Mutter nicht wohl. Die überforderten Eltern beschließen, sie über den Sommer zu Verwandten aufs Land zu bringen. Cáit kennt Eibhlín und Séan nicht, doch die liebevolle Fürsorge der beiden lässt das Mädchen wieder aufblühen. Und doch scheint der Farm inmitten der schönen irischen Landschaft ein Geheimnis anzuhaften, auf dessen Spuren sich Cáit mit neu gewonnenem Mut und Vertrauen begibt. Eine sanfte und zutiefst hoffnungsvolle Erzählung über Menschen, die versuchen, Schmerz und Einsamkeit hinter sich zu lassen.