Banner Delai

Mitten in der Hektik zur Ruhe kommen - Pubblicato da martin_inside

0
×

Attenzione

Questo evento è terminato, rimani connesso per nuovi eventi

Informazioni evento

Ziel und Inhalt:
Yoga und Meditation kennt inzwischen jeder, aber nicht immer ist bekannt, dass der Nutzen dieser Techniken wissenschaftlich nachgewiesen ist. Die Indikatoren für körperliche und seelische Gesundheit steigen schon bei einem minimalen Einsatz solcher Übungen.

In diesem Seminar werden aus den Bereichen Yoga, Meditation und Atemübungen einfache Techniken vermittelt, die in fast jedem pädagogischen Setting gut anwendbar sind und sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die pädagogischen Fachkräfte Erleichterung bringen.

Grundlage für das Seminar ist die Arbeit von Prof. Dr. Richard Davidson, Universität Wisconsin, sowie die Arbeit der Gruppe rund um die so genannten „Baltimore Boys“, die an staatlichen Schulen in Baltimore die Gewaltbereitschaft der Schüler mittels Yoga und Meditation erheblich gesenkt und das Gruppenklima verbessert hat.

Inhalte:
• Wissenschaftlich fundierter Hintergrund zum Nutzen von Yoga, Atemübungen und Meditation

• Kenntnis über die positiven Auswirkungen in Gruppen von Kindern/Jugendlichen wie:

o verbesserter Gruppenzusammenhalt

o erhöhte Selbstregulation/Selbststeuerung der Kinder

o gesteigerte Empathiefähigkeit

o stabilere Verbindung zum eigenen Körper und damit zu sich selbst

• Vermittlung von praktischen, direkt im Alltag anwendbaren Übungen.

Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit, (Sozial)Pädagog*innen, Sozialassistent*innen, Erzieher*innen, Lehrpersonen, Pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Multiplikator/innen aus pädagogischen, sozialen und gesundheitsorientierten Berufen, Eltern und Interessierte

Teilnehmerzahl:
8 - 14

Mitzubringen:
Yoga-/Sportmatte und Sitzkissen oder Yogablock, bequeme Kleidung

Beitrag:
270,00 € inkl. 22% Mwst.
243,00 € Frühbucherpreis bis 15.09.22

Referent*in:
Ulrike Saalfrank, München. Diplom Psychologin, Leitung von Wohngruppen für junge Menschen mit Essstörungen, Max-Planck-Institut München, Leitung psychologischer Dienst Jugendamt Rosenheim, Referentin und Supervisorin

Anmeldeschluss:
12.01.2023

Contatti :

Date e orari evento :

Note sugli orari :

Donnerstag, 26. Jänner 23, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr

Freitag, 27. Jänner 23, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr

Potrebbe interessarti anche :

  • Ziel und Inhalt: In diesem dreiteiligen Lehrgang lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der Moderation kennen und werden nach und nach befähigt, auch herausfordernde Besprechungen, Arbeits- und Projektgruppen prozess- und ergebnisorientiert zu moderieren. Sie arbeiten an Themen und Situationen aus ihrer Praxis und erhalten qualifizierte Rückmeldungen zu ihrem Verhalten und ihrer Wirkung in den Übungseinheiten, so dass sie Stück für Stück diese Kompetenzen entwickeln. Im ersten Modul geht es um Methoden und Techniken der visualisierten Moderation mit Flipchart und Pinnwand. Mit diesen Methoden können die Teilnehmenden die Arbeit auf der Sachebene strukturieren. Sie werden befähigt, eine Moderation zu planen und ergebnisorientiert zu steuern. Im zweiten Modul liegt der Schwerpunkt darauf, die Anliegen und Themen der jeweiligen Gruppe zielgerichtet zu bearbeiten und diese zu tragfähigen Ergebnissen zu begleiten. Dabei gilt es, neben der Sachebene auch die Beziehungsebene wahrzunehmen und entsprechend zu intervenieren. Im dritten Modul lernen die Teilnehmenden Vorgehensweisen für Konfliktmoderationen kennen und können diese anwenden. Sie werden sicherer im Umgang mit scheinbar „schwierigen“ Menschen und Situationen und verbessern ihre Moderationskompetenz für Widerstände und Blockaden in Gruppen. Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit sowie der Erwachsenenbildung, Verantwortungsträger*innen und Vorsitzende von Vereinen, Multiplikator*innen aus den Bereichen der Beratung und Begleitung, Koordinator*innen und Leiter*innen von Gruppen und Teams sowie alle Interessierten, die in ihrem Arbeitsfeld Besprechungen, Sitzungen, Arbeits- und Projektgruppen moderieren möchten Teilnehmerzahl: 10 - 14 Ort: Jugendhaus Kassianeum, Brixen Zeit: 1. Block: Montag, 30. Jänner 23 – Mittwoch, 1. Februar 23 Grundlagen der Moderation • Die Rolle und Haltung in der Moderation • Moderationsschrift und Visualisierung • Grundlegende Präsentations- und Moderationstechniken • Anfangen und Beenden • Eigene Moderationen planen und durchführen 2. Block: Montag, 27. März 23 – Mittwoch, 29. März 23 Gruppenprozesse moderieren • Phasen der Gruppenentwicklung und förderliches Verhalten der Gesprächsleitung • Signale aus der Gruppe erkennen • Gruppenprozesse beeinflussen und steuern • Widerstände und ihre Ursachen erkennen und bearbeiten • Auftragsklärung • Bearbeitung von Praxisfällen 3. Block: Montag, 22. Mai 23 – Mittwoch, 24. Mai 23 Bewältigung schwieriger Situationen • Konfliktdefinition • Eskalationsstufen • Eigene Konfliktmuster • Konfliktbewältigungsstrategien • Konfliktmoderation - Ablauf, Struktur • Analyse von „schwierigen“ Moderationen • Bearbeitung konkreter „schwieriger Moderationssequenzen“ • Potenzialcheck als Moderator*in Dauer: 3 Module zu je 3 Tagen, insgesamt 9 Tage bzw. 66 Stunden Beitrag: 1.450,00 € inkl. 22% Mwst. zahlbar in 2 Raten 725,00 € 1. Rate innerhalb 16.01.23 725,00 € 2. Rate innerhalb 15.03.23 Bei der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bereich Deutsche Berufsbildung, kann um einen finanziellen Beitrag für berufliche Weiterbildung angesucht werden. Infos bei Inge Clementi, Tel. 0471 416919, inge.clementi@provinz.bz.it oder Thomas Prunner, Tel. 0471 416930, thomas.prunner@provinz.bz.it Referent*in: Carsten Waider, Fulda. Diplom-Sozialpädagoge (FH), Interkultureller Trainer & Coach (Uni), Führungstrainer und Moderator seit 1998. Langjährige Tätigkeit in der Ausbildung von Moderator*innen, Erlebnispädagog*innen und Seilgartentrainer*innen Anmeldeschluss: 16.01.2023
  • Wochenende für leicht Fortgeschrittene Aufbauworkshop Ziel und Inhalt: Es ist faszinierend, was man mit diesem kleinen Instrument alles anfangen kann. Wir werden uns mit Rhythmen, kleinen Solostücken, vielen Akkorden und Liedern auseinandersetzen. „Despacito“ ist z.B. ein Lied, in dem verschiedene Spieltechniken vorkommen und das wir einüben werden. Wenn du schon etwas Ukulele spielst oder am Anfängerkurs teilgenommen hast, bist du genau richtig. Zielgruppe: Alle Interessierten, die ihre Ukulele-Kenntnisse vertiefen möchten. Auch Kinder ab 9 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen sind willkommen! Jugendliche auch ohne Begleitung eines Erwachsenen! Teilnehmerzahl: 8 - 16 Zeit: Freitag, 10. Februar 23, 18.00 – 21.30 Uhr Samstag, 11. Februar 23, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.00 Uhr Sonntag, 12. Februar 23, 9.00 – 12.30 Uhr Mitzubringen: Ukulele, Reservesaiten, Plektron und Fußschemel Beitrag: 170,00 € inkl. 22% Mwst. 270,00 € Spezialpreis für 1 Erwachsenen mit 1 Kind/Jugendlichen 135,00 € Spezialpreis für Jugendliche unter 18 Referent*in: Ossy Pardeller, Gitarrist und Komponist, geboren in Bozen, gelebt in Sevilla, Berlin, Salzburg, derzeit in Wien, schreibt Theatermusik für Volkstheater Wien, Komödienspiele Porcia, Landestheater Salzburg, Drama X Wien u.v.a., spielt Konzerte mit „Mikulec-Pardeller“, „Georg Clementi“, „Herbert Berger“, ist Autor der „Miniaturen für Gitarre“, erschienen im „DUX-Verlag-Manching". Anmeldeschluss: 30.01.2023
  • Leicht durchführbare & faszinierende Fotoprojekte mit Smartphone und Kamera Seminar Ziel und Inhalt: Ziel dieses Seminars ist es, mit viel Spaß neue Projekte für Kinder und Jugendliche zu erleben und zu erlernen. Es werden Fotoaktionen vorgestellt, die man mit einfachen Mitteln und ohne großes technisches Knowhow durchführen kann. Die Teilnehmer*innen probieren die vorgestellten Projektideen mit ihrem eigenen Smartphone und/oder ihrer Digitalkamera aus. Sie stellen den Transfer zu ihrer Zielgruppe her und erfahren, was sie bei der Umsetzung an ihrer Einrichtung beachten müssen. Ganz spielerisch eignen sie sich so neue und spannende „Einfach-so-Projekte“ an, die nicht nur Kinder und Jugendliche verblüffen und die man für vielfältige pädagogische Zielsetzungen einsetzen kann. Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse notwendig. Zielgruppe: Mitarbeiter*innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher*innen, (Sozial)Pädagog*innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter*innen, Multiplikator*innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte Teilnehmerzahl: 8 - 15 Zeit: Samstag, 18. Februar 23, 9.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr Beitrag: 120,00 € inkl. 22% Mwst. 108,00 € Frühbucherpreis bis 15.01.23 Referent*in: Oliver Spalt, Kochel (D). Dipl. Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater (SG) und Supervisor mit Zusatzausbildungen in Kulturpädagogik und Systemischer Pädagogik. Langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. www.oliverspalt.de, Leiter des Schwerpunkts „Fotografie und Fotokunst“ der Zusatzausbildung Kulturpädagogik des Bayerischen Jugendrings. www.fotopaed.de Anmeldeschluss: 03.02.2023